Musik studieren – Leben genießen

Es gibt in Luzern einen Ort von dem man einen unvergleichlichen Blick auf die Stadt, den See und die Berge hat. An einem der höchsten Punkte der Stadt hat ein romantisch veranlagter Mensch einen kleinen englischen Park angelegt. Hier gibt es weite Wiesen, bunte Bäume und romantische „Ruinen“, zum Beispiel die künstlichen Reste eines nie genutzen Torbogens.
An beiden Seiten ist der Park zur Landschaft hin offen, sodass man von dieser Anhöhe sehr weit in das Land schauen kann. Und eben dieser Ausblick macht diesen Ort so anziehend. Um den Eindruck deutlicher zu machen habe ich auch ein paar Fotos hochgeladen.
Das schönste ist es aber wohl, wenn man da oben auch noch studiert. Denn in den alt wirkenden Gebäuden ist das Musikkonservatorium der Stadt untergebracht, sodass man, wenn man gerade die Sonne auf einer der Wiesen genießt noch mit allerlei Klängen erfreut wird. Leider ist das schöne Wetter hier schon vorbei. Aber der eine Tag an dem ich dort gelesen und genossen habe, hat schon einen sehr guten Eindruck hinterlassen.


2 Antworten auf „Musik studieren – Leben genießen“


  1. 1 Kerstin 09. Oktober 2009 um 14:45 Uhr

    Ich hoffe, man kann von da oben auch im kalten Dezember noch schön auf das Umland schauen, dann lohnt sich solch ein Aufstieg auch für mich im Dezember ;)
    Stehen dort auch die schönen Häuschen? Die sind nämlich sehr hübsch gewesen.

  2. 2 Claudia 10. Oktober 2009 um 9:54 Uhr

    Ich will da auch hin!!!!
    Mama

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.