Heiße Phase

Noch einen Monat und eine Woche dauert mein Aufenthalt in der Schweiz. Fast geht es zu schnell, meine Wochenenden sind gebucht, die Liste mit Ausflugszielen noch lange nicht abgebaut. Ich werde aber auch einfach nicht alles schaffen, das zu akzeptieren ist der erste Schritt zur Entspannung.
Am Ende des Semesters werde ich drei Prüfungen ablegen, danach kümmere ich mich um die Vorbereitung der Prüfungen zu Hause. Ganz locker zwischen Umzug und allem weiterem :)
Zuvor aber sollte ich hier lernen und vor allem noch einiges vom Umfeld genießen, laut Meterologen war gestern schon der erste Sommertag. Davon ist im heutigen Regen zwar nichts zu spüren, aber immerhin kann ich schon den ganzen Tag mein Fenster offen halten (wobei der Abend kritisch bleibt, denn da fliegen inzwischen wieder die Insekten in das hell beleuchtete Zimmer).
Ich wünsche allen einen schönen Frühsommer. Oder Frühling, wie ihr wollt.


1 Antwort auf „Heiße Phase“


  1. 1 besorgter Vater 26. April 2010 um 11:50 Uhr

    Hoffentlich stresst es Dich nicht zu sehr, dass Du zwischen dem Ausflugsprogramm auch noch manchmal zur Uni musst.
    Immerhin warst Du ja so im Stress, dass Du die Pfälzer Kulinaria vergessen hast.

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.