Späte Entdeckung

Bevor Lena M.-L. gestern den Sieg im Eurovision Song Contest einfahren konnte, machte ich noch eine Entdeckung in Luzern, die ich hätte früher machen sollen. Am Rande der Altstadt befindet sich die Jazzkantine, eine Kneipe (oder Beiz auf Schweizerdeutsch), die im Erdgeschoss recht unscheinbar wirkt, im Keller aber einen kleinen Konzertraum beherbergt. Dort organisiert die Hochschule für Musik Luzern Abteilung Jazz regelmäßig Konzerte mit ihren Studenten. Der Eintritt ist dabei frei, Spenden sind erbeten.
Zur Zeit finden dort die Masterabschlusskonzerte statt, quasi die letzten praktischen Prüfungen der Studenten. Daher saß beim gestrigen Konzert auch mitten im Raum eine fünfköpfige Jury, die den Auftritt bewertete. Pro Konzert legt je ein Student seine Prüfung ab, gestern war es ein Bassist. Damit das ganze nicht so langweilig klingt, steht drumherum eine Band, im gestrigen Fall noch Drums, Synthesizer, Gittare und Sängerin (wahlweise Querflöte).
Der Stil dieser Band war nicht ganz so jazzig, wie ich erwartet hatte, viele Stücke erinnerten mich an Muse oder sogar Dream Theater. Trotzdem war die Qualität hoch und die Stimmung gut. Schade eigentlich, dass ich das erst jetzt gefunden habe.


2 Antworten auf „Späte Entdeckung“


  1. 1 Lotta 30. Mai 2010 um 21:00 Uhr

    Gibt’s dazu nicht nen livestream im Internet? Dann kann man wenigstens die musikalische Seite davon genießen. Für die Atmosphäre muss man dann in den eigenen Keller gehen ;)

  2. 2 Claudia Schöning 31. Mai 2010 um 15:38 Uhr

    Was ein lebenserfahrener Vorschlag!
    Einfach köstlich!
    Ich stelle mir gerade Ben im heimischen Keller vor.
    Claudia

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.